Tätigkeitsfelder

  • Als Beauftragte für Chancengleichheit ist es meine Aufgabe auf die Durchführung und Einhaltung des Chancengleichheitsgesetzes zu achten und die Dienststellenleitung bei dessen Umsetzung zu unterstützen. Dazu gehören:

die Erarbeitung von Konzepten zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. audit)

die Entwicklung und Umsetzung von Fortbildungsprogrammen, die insbesondere Frauen den Erwerb von Schlüsselqualifikationen - und somit einen späteren Aufstieg - ermöglichen.

  • Ein weiterer wessentlicher Bestandteil meiner Arbeit ist die Beratung in Fragen oder Problemen bezüglich folgender Themen:

der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

der Beantragung einer Teilzeitstelle

der Teilnahme an einer Fortbildung, auch während Ihrer Beurlaubung

sexueller Belästigung  und Mobbing am Arbeitsplatz

Benachteiligung aufgrund Ihres Geschlechts

Konfliktmanagement

Sie können jederzeit Kontakt zu mir aufnehmen.
Gern vereinbare ich mit Ihnen einen Gesprächstermin. Selbstverständlich sind alle Gespräche vertraulich!


 


 
 
HomeImpressumDruckenSuche
 
KanzlerinJustitiariatStabsstelleDez. IDez. IIDez. IIIDez. IVDez. VDez. VIChancengleichheit